Neue Zeiten, neue Aufgaben

Neue Zeiten, neue Aufgaben

Unsere aktuelle Zeit stellt alte Ansichten in Frage, bewährte Konzepte auf den Prüfstand und fordert neues Denken in allen Bereichen der Gesellschaft.

Nun ist es nicht die Aufgabe der Schule, alle Veränderungen in der Gesellschaft 1:1 in den Unterricht zu transportieren.

Aber es gibt im Moment gewaltige Umbrüche, die ein Neuausrichten gewohnter Denkweisen erforderlich macht.

Nicht nur im Untericht, sondern auch in den Familien macht sich große Verunsicherung breit, wie die Zukunft in Anbetracht dieser ungeheuerlichen Zäsur, die diese Pandemie hervorruft, aussehen kann.

Ich sehe in dieser Zeit eine große Chance, den Weg in die moderne Zukunft zu beschreiten und dabei bewähre Konzepte auf die neuen GFegebenheiten annzuwenden.

Konkret bedeutet das, die Tradition der Waldorfschulen, neue technologische Konzepte aufzunehmen und zu lehren, hier auch wieder einfließen zu lassen und den Schülern eine perspektive für ihre Zukunft zu eröffnen.

Lasst uns gemeinsam an dieser Vision bauen und sie entwickeln, ohne Traditionen zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.